Bilder tuben

 
 

Was brauchst du dafür?
Als Erstes brauchst du PhotoImpact. Du kannst dir hier eine kostenlose 30-tägige Demo-Version von PhotoImpact herunterladen.

Als nächstes braucht du dieses oder ein anderes Bild. Wenn du dieses Bild verwenden möchtest, dann klicke es an und du hast eine vergrößerte Form. Das kannst du jetzt auf deinen Rechner speichern.

Das war schon alles, jetzt lasst uns beginnen.

Info:
Dieses Tutorial ist für die Version PI 7 geschrieben. Es kann aber auch mit allen anderen Versionen nachgearbeitet werden.

Es kann auch von Anfängern nachgebastelt werden. :-)


1. Öffne dieses Bild indem du im oberen Menü auf "Datei -> Öffnen" gehst. Suche jetzt deine Grafik heraus, die du tuben willst.

2. Jetzt gehst du im Standardauswahl-Werkzeug auf das Lasso-Werkzeug und schneidest dein Tube ganz grob mit den unteren Einstellungen aus.



Fang an einer Stelle an und fahre mit der Maus um den Vogel und schließe den Kreis wieder.

3. Klicke mit der rechten Maustaste in dein Tube und gehe auf "Ausschneiden".

4. Jetzt öffnest du ein Neues Fenster mit den gleichen Maßen wie dein Bild. Achte darauf, dass der Farbton deines Neuen Bildes einen helleren oder dunkleren Hintergrund hat, als das Tube. Es soll ein schöner Kontrast entstehen, das hilft beim späteren radieren. Ich habe bei diesen Tube einen hellblauen Hintergrund genommen.

5. Klicke nun mit der rechten Maustaste in den Hintergrund und gehe auf "Einfügen". Richte dein Bild in die Mitte aus.

6. Falls dein Bild kleiner sein sollte vergrößere es etwas indem du auf die Lupe (1) gehst.

7. Klicke jetzt auf den "Objekt Malen - Radierer" und gib in der Attributleiste folgende Einstellungen ein. Achte darauf, dass dein Tube aktiviert ist.



8. Jetzt fängst du an vorsichtig am Rand des Bildes, das überflüssige Bildmaterial wegzuradieren. Fahr zuerst den ganzen Bildrand nach, anschließend kannst du dann noch das überflüssige wegradieren. Bei engen Stellen kannst du die Einstellungen oben (Pinselgröße) etwas kleiner stellen, damit du einen feineren Strich erhältst. Du kannst auch noch die Form des Pinselstriches ändern, falls du ihn brauchen solltest. Experimentiere ein bisschen rum, was dir am Besten liegt.
Unterbrich beim Radieren zwischendrin mal, denn falls du mal etwas zuviel wegradiert hast, kannst du das unter "Bearbeiten -> Rückgängig: Vorheriges" wieder rückgängig machen.
Um sicher zu gehen, ob dein Tube sauber ausgeschnitten ist, kannst du es mit einem dunklen oder hellen Hintergrund (je nach Farbe des Tubes) unterlegen. Falls noch weiße Ränder zu sehen sind, solltest du die Ränder nochmals nacharbeiten.



Jetzt kannst du das fertige Tube verwenden, oder auf einem transparenten Hintergrund abspeichern. Auchte beim Abspeichern darauf, dass du es als UFO-Datei speicherst. Gehe dabei auf "Datei -> Speichern unter" bei Datei sollte UFO stehen. Falls du das Bild noch in einem anderen Bildverarbeitungsprogramm (z.B. PaintShopPro oder Photoshop) verwenden möchtest, speichere das Tube als PSD-Datei ab.
Leider können UFO-Dateien nur in PhotoImpact geöffnet werden.



Info:
Falls du noch andere Methoden des Tubens erlernen willst, dann kannst du dies in meiner Yahoo-Mailinggruppe lernen. Dort gibt es 10 Lektionen. Näheres kannst du hier nachlesen.


So, jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbasteln!

-> Tutorial ausdrucken <-

Diese Seite darf nicht kopiert oder auf anderen Aufstellungsplätzen angebracht werden.
Das Copyright dieses Tutorials liegt bei www.grafikinsel.de.

Das Copyright der Screenshots liegen bei Corel.