Bilder mit dem Lasso tuben und mit einem Schatten versehen

 
 

Wir wollen dieses Motiv zuerst aus einem Foto tuben und danach mit einem Schatten versehen.

Was brauchst du dafür?
Als Erstes brauchst du PhotoImpact. Du kannst dir hier eine kostenlose 30-tägige Demo-Version von PhotoImpact herunterladen.
Dann benötigen wir noch dieses Bild.

So, das war`s auch schon, lass uns endlich anfangen. :-)

Info:
Dieses Tutorial ist für die Version PI 11 geschrieben. Es kann aber auch mit allen anderen Versionen nachgearbeitet werden.

Es kann auch von geübten Anfängern nachgearbeitet werden. :-)


1. Öffne zunächst das Bild das du runtergeladen hast. (Datei->Öffnen)

2. Gehe auf das "Lasso-Werkzeug" und stelle bei "Vignettieren" die 0 ein. Achte darauf, dass "Intelligentes Lasso" abgeschaltet ist.



3. Vergrößere nun dein Tube mit der Lupe auf 200%.

4. Fang nun vorsichtig an den Muffin zu tuben. Beginne dabei an einer Stelle und gehe schrittweise an der Außenkante des Motives entlang. Bei kleineren Rundungen musst du natürlich mehr Unterbrechungen machen, sonst gibt es eine eckige Form. Tube dabei ein kleines Stück im Motiv und nicht direkt am Motivrand, sonst hast du am Ende vielleicht noch ein Stück Hintergrund auf dein fertiges Tube und das sieht eher bescheiden aus. ;-)



5. Nachdem das gesamte Motiv, durch die Vergrößerung, nicht auf deiner Arbeitsfläche Platz hat, musst du den Mauszeiger am Ende der Bildkante in die gewünschte Richtung ziehen. Das Bild scrollt dann automatisch weiter, so dass du weitertuben kannst. Wenn du am Ende angekommen bist schließt du das Lasso mit einem Doppelklick.



6. Nun ist deine Linie grün markiert. Gehe nun im Menü auf "Auswahl -> Umkehren", dann auf "Bearbeiten -> Ausschneiden", dann wieder auf "Auswah l-> Umkehren" und zum Schluss auf "Auswahl -> In Objekt umwandeln". Jetzt ist dein Tube freigestellt.


7. Jetzt wollen wir noch eine saubere weiche Bildkante, denn so wie sie jetzt ist ist sie noch recht pixelig. Klicke dazu in den Hintergrund, so dass das Tube nicht mehr aktiviert ist, und gehe auf "Bearbeiten -> Füllen". Klicke jetzt mit der rechten Maustaste in das linke, obere Farbfeld und wähle "Farbe auf den Bildschirm". Deine Maus hat sich nun in eine Pipette umgewandelt. Suche dir jetzt aus deinem Tube eine passende Grundfarbe heraus. Ich habe z.B. den Farbton #6D3220 gewählt. Schließe das Fenster wieder mit OK.



8. Jetzt hat sich dein Hintergrund passend eingefärbt. Jetzt siehst du auch, dass dein Tube noch einen sehr pixeligen Rand hat. Das wollen wir jetzt ändern.
Klicke nun mit der rechten Maustaste auf dein Tube und wähle "Eigenschaften". Gib unten bei "Vignette" eine 3 ein und bestätige mit OK. Jetzt sieht das Ganze schon besser aus, der Pixelrand ist weg. :-)



9. Nun geht es an den Schatten. Färbe deinen Hintergrund jetzt wieder weiß ein (Bearbeiten -> Füllen).
Gehe nun auf "Einstellen -> Größe ändern..." und gib folgende Einstellung ein.
Diese Größenveränderung brauchen wir, damit wir später den Schatten passend einstellen können.



10. Wie du vielleicht gesehen hast ist das Tube jetzt noch ziemlich dunkel, darum hellen wir es jetzt noch etwas auf. Achte darauf, dass dein Tube aktiviert ist und gehe auf "Foto -> Expressfix". Hier kannst Du etwas mit den Einstellungen spielen. Ich habe für das Tube die Einstellung "Objektbelichtung" (#3), "Farbsättigung" (#2) und "Bildschärfe" (#3) verändert. Natürlich kannst du auch andere Einstellungen die dir gefallen ändern.

11. Gehe nun in deinen Ebenenmanager, klicke mit der rechten Maustaste auf die Tubenebene und wähle "Duplizieren".



12. Aktiviere nun die untere der beiden Tubenebenen und gehe auf "Bearbeiten -> Füllen".
Gib hier die Hexzahl #C0C0C0 ein und bestätige mit OK.



13. Gehe wieder zurück in den Ebenenmanager, klicke mit der rechten Maustaste auf das graue Tube und auf "Eigenschaften". Gib bei "Vignette" die 25 ein und bestätige mit OK.



14. Bleibe auf der Ebene und drücke den Schatten mit Hilfe den Pfeiltasten nach unten, bis er leicht zum Vorschein kommt, evtl. kannst Du den Schatten mit Hilfe von dem "Verformwerkzeug" noch etwas in die Breite ziehen achte aber darauf, dass das Schloss oben geöffnet ist. Richte den Schatten dann passend aus.



15. Gehe nun in dein "Standard-Auswahlwerkzeug" (1) und ziehe ein großzügiges Rechteck um dein Tube auf (2). Klicke dann auf das "Zuschneiden-Symbol" (3). Nun ist dein Tube passend in der Mitte der Bildes.



9. Jetzt kannst du dein Tube noch verkleinern wenn du willst. Gehe dazu auf "Einstellen -> Größe ändern" (Achte darauf, dass "Bild & Objekt(e)" markiert ist), und als ufo-Datei bzw. jpg-Datei abspeichern. Nachdem die Schattenebene extra ist, kannst du das Tube jederzeit (im ufo-Format) weiterverwenden.

Info:
Ich habe gerade bemerkt, wenn das Tube verkleinert wird, wird die Bildbearbeitung wieder zurückgesetzt. :-( Falls das bei dir auch so sein sollte, dann wiederhole bitte nochmals den Schritt 3.

Noch eine weitere Info:
Die Schattenrichtungen können sich bei anderen Tuben unterscheiden. Je nach Sonnenreflektion auf dem Tube sollte der Schatten auch danach ausgerichtet werden, sonst wirkt das Bild unnatürlich.

Am Ende sollte dein Tube dann etwa so aussehen.



Info:
Falls du noch andere Methoden des Tubens erlernen willst, dann kannst du dies in meiner Yahoo-Mailinggruppe lernen. Dort gibt es 10 Lektionen. Näheres kannst du hier nachlesen.


So, jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbasteln!

-> Tutorial ausdrucken <-

Diese Seite darf nicht kopiert oder auf anderen Aufstellungsplätzen angebracht werden.
Das Copyright dieses Tutorials liegt bei www.grafikinsel.de.

Das Copyright der Screenshots liegen bei Corel.