Die Kuh Elsa

 
 

Was brauchst du dafür?
Als Erstes brauchst du Ulead PhotoImpact. Du kannst dir hier eine kostenlose 30-tägige Demo-Version von PhotoImpact herunterladen.

Das war`s auch schon, alles Andere ist im Programm enthalten, lasst uns beginnen.

Info:
Dieses Tutorial ist für die Version PI 7 geschrieben. Es kann aber auch mit allen anderen Versionen nachgearbeitet werden.

Du solltest schon etwas Erfahrung mit diesem Programm haben, denn es ist für Anfänger nur bedingt geeignet.


1. Öffne ein Neues Bild im Format 600x500 Pixel. Leinwandfarbe weiß.

2. Gehe nun auf Dein Pfadzeichen-Werkzeug und wähle im 2D-Modus Freihand. Die Farbe ist zunächst egal.



3. Gehe nun auf Palette und gib bei der Option Form bei Genauigkeit eine 10 ein und mach ein Häkchen bei "Glatt schließen".



4. Zeichne nun folgende Teile für Deine Kuh. Zum genaueren Zeichnen habe ich Euch hier den Bearbeiten - Modus gezeigt. Die Formen müssen allerdings später noch angepasst werden, falls Ihr sie als Vorlage verwenden wollt.



5. Jetzt solltest Du diese Einzelteile haben.



6. Nun wollen wir die Teile erst mal einfärben. Gehe auf das Teil Körper und wähle bei Farbe die Farbverlaufsfüllung. Gib die nebenstehende Angaben ein und klicke auf OK. Jetzt ist Dein Körper zweifarbig gefüllt.



7. Wiederhole diese Vorgänge auch bei den Teilen Kopf und den beiden Schwanzteilen.

8. Jetzt färben wir die Kuhflecken ein. Dazu brauchen wir folgende Einstellungen.



9. Jetzt kommen die Hörner und das Innenohr dran. Verdoppelt das eine Schwanzteil (rechte Maustaste - > verdoppeln) und färbt es ein. Jetzt wird das eine Teil verkleinert und nochmals verdoppelt und gespiegelt (Bearbeiten -> Drehen & Spiegeln -> Horizontal spiegeln) damit Ihr zwei Hörner bekommt.

10. Das Innenohr färbt Ihr nun auch ein, verdoppelt und spiegelt es horizontal.



11. Nun färben wir das Euter und die Schnauze der Kuh ein. Die Einstellungen findet Ihr wieder rechts.



12. Zum Schluss kommt noch das Halstuch dran.



13. Nun seht Ihr sicherlich, dass einige Übergänge noch nicht so richtig schön auf Eueren Teilen ist. Diese wollen wir jetzt noch etwas Weichzeichnen und ein paar leichte Konturen hineinzeichnen, damit es schöner aussieht.



14. Geht dazu auf Euer Retuschier-Werkzeug und wählt den Weichzeichner. Klickt nun mit der rechten Maustaste auf Euer Objekt und geht auf Objekttyp umwandeln -> von Text/Pfad in Bild. Geht nun mit der Maus etwas über Euere Farbübergänge, damit sie schon miteinander verbunden sind. Ihr könnt auch gerne etwas in der Mitte des Bilder entlanggehen, dann kommt etwas Leben in die Grafik. :-)



15. Bei dem Halstuch (und auch bei dem oberen Schwanzteil) malen wir mit dem Pinsel-Werkzeug noch feine Pinselstriche in der Größe 2 und einen etwas dunkleren Rot-Ton in das Objekt, das sollen die Falten das Tuches darstellen. Geht wieder mit dem Weichzeichner darüber, damit es ungefähr so aussieht.



16. Jetzt könnt Ihr alle Teile anpassen und zusammensetzen. Für die Punkte des Halstuches habe ich einen kleinen Kreis im Pfadmodus aufgezogen und in so oft verdoppelt bis das ganze Tuch ausgefüllt war. Für die Nasenlöcher habe ich ebenfalls einen etwas größeren Kreis aufgezogen, und ihn mit der Farbkombination wie bei dem Körper gefüllt. Das Maul der Kuh Elsa ist eine Linie, die ich als Spline gezeichnet habe, damit es schön rund wird. Die Augen ist ein schwarzer großer Kreis und ein kleiner weißer Kreis, die Wimpern sind wieder mit Spline gemacht. Ich habe dabei die Grafik sehr stark vergrößert, damit ich genauer arbeiten kann. Diese Teile werden dann gruppiert und verdoppelt.

17. Zum Schluss werden alle Teile markiert und als Einzelobjekt eingebunden. Nun ist Euere Kuh Elsa fertig und freut sich schon, dass sie mal auf Eueren Bauernhof darf. :-)

 



So, jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbasteln!

-> Tutorial ausdrucken <-

Diese Seite darf nicht kopiert oder auf anderen Aufstellungsplätzen angebracht werden.
Das Copyright dieses Tutorials liegt bei www.grafikinsel.de.

Das Copyright der Screenshots liegen bei Corel.