Heißluftballon

 
 

Was brauchst Du dafür?
Als Erstes brauchst du das Programm PhotoImpact.
Du kannst dir hier eine kostenlose 30-tägige Demo-Version von PhotoImpact herunterladen.

Als nächstes braucht du noch das Plugin Eye Candy 3. Installiere das Plugin im Ordner Programme - Ulead Systems - Ulead PhotoImpact - plugin, oder verknüpfe es mit einem anderen Plugin-Ordner. Wie das funktioniert wird hier beschrieben.

Das war`s, jetzt lasst uns beginnen.

Info:
Dieses Tutorial ist für die Version PI 7 geschrieben. Es kann aber auch mit allen anderen Versionen nachgearbeitet werden.

Es kann auch von Anfängern nachgebastelt werden. :-)


1. Öffne ein Neues Bild im Format 500 x500 Pixel, Hintergrund weiß.

2. Gehe nun auf das "Pfadzeichen-Werkzeug" und wähle oben "Benutzerdefinierte Form" aus.

3. Klicke die Form "Regentropfen" an. Die Farbe ist zunächst unwichtig, da wir das Ganze später noch umfärben.



4. Ziehe nun von der linken oberen Ecke bis zum unteren Bildrand einen Tropfen auf.

5. Nun wollen wir den Tropfen umdrehen. Gehe dazu auf "Bearbeiten -> Drehen & Spiegeln -> Vertikal spiegeln". Jetzt steht Dein Tropfen auf den Kopf.



6. Klicke nun auf das "Verformwerkzeug" (1) und oben auf "Größe verändern" (2). Schau dass das Schloß (3) offen ist.

7. Nun gehst du mit deiner Maus auf den Punkt 4 und schiebst den Tropfen etwas zusammen, so dass er ungefähr so aussieht wie auf dem oberen Bild.

8. Gehe nun wieder auf das "Pfadzeichen-Werkzeug" und stelle bei Modus "3D-Rund" ein.



9. Für die Farbe gehst du rechts neben der Arbeitsfläche in die "Trickkiste" und im Menü auf "Materialattribute-Galerie -> Farbe". Ich habe die Farbe Blau & Weiß verwendet, aber du kannst natürlich auch jede andere Farbe verwenden.

10. Schau, dass dein Ballon markiert ist und gehe mit einem Doppelklick auf die Farbe. Nun sollte er gefüllt sein.



11. Weiter geht es mit dem Korb. Gehe dazu wieder auf das "Pfadzeichen-Werkzeug" (1) und wähle oben die Form "Abgerundetes Rechteck" (2). Im Modus klickst du "2D-Objekt" an (3).



12. Nun wählst du gleich die Farbe aus. Klicke dazu mit der rechten Maustaste auf "Farbe" (4) und suche dir unter "Naturtextur-Füllung" eine schöne Holzfarbe heraus. Ich habe "NT20" gewählt.

13. Ziehe nun dein Rechteck auf, dass es ungefähr so aussieht wie auf dem unteren Bild.



14. Gehe nun im Menü auf "Effekt -> Eye Candy -> Weave " und gib die Werte ein, die hier beschrieben sind. Klicke dann auf OK.



15. Ziehe nun nochmals ein "Abgerundetes Rechteck" auf, dieses mal etwas kleiner.

16. Klicke wieder mit der rechten Maustaste in das Farbfeld und wähle "Farbverlauf-Füllung" und gib die Angaben ein die unten zu sehen sind. Klicke dann auf OK.



17. Gehe nun auf dein "Verformwerkzeug" und wähle die Funktion "Perspektive".



18. Schiebe unten bei dem Pfeil alles etwas zusammen.



19. Nun musst du den Brenner noch etwas bearbeiten. Klicke dazu mit der rechten Maustaste auf den Brenner und gehe auf "Objekttyp umwandeln -> Von Text/Pfad in Bild".



20. Wähle nun bei deinem "Retuschierwerkzeug" die Option "Schmieren" und bearbeite den hellen und dunklen Übergang etwas.





21. Nun müssen wir die Spitze von dem Ballon noch etwas entfernen. Aktiviere wieder deinen Ballon, klicke die rechte Maustaste und und gehe auf "Objekttyp umwandeln -> Von Text/Pfad in Bild".



22. Wähle jetzt den "Radierer". Bei Form gibst du das "Rechteck" an und bei Größe die "100". Radiere nun den spitzen Teil des Ballons weg, so dass dein Brenner gut hineinpasst.



23. Jetzt brauchen wir noch die Kordeln. Gehe dazu wieder in dein "Pfadzeichen-Werkzeug -> Benutzerdefinierte Form" und wähle "Runde Form 4" aus. Als Farbe wählst du wieder die gleiche Textur, wie bei deinem Korb.

24. Ziehe diese Form zwischen dem Brenner und den Korb auf.



25. Wie du vielleicht gesehen hast, ist die Schnur noch recht dick. Diese müssen wir jetzt etwas schmäler machen. Klicke dazu mit der rechten Maus auf die Form, gehe auf "Eigenschaften" -> Position & Größe und gib bei "Breite" die "5" ein achte dabei, dass bei "Aspektrate beibehalten" das Häkchen entfernt ist. Die Höhe kannst Du auch noch nach Wunsch etwas anpassen, fass die Kordel zu lang geworden ist. Klicke dann auf OK.




26. Nun verdoppeln wir die Kordel einmal und schiebe sie etwas zur Seite. Gehe nun auf dein "Verformwerkzeug" (1), gib bei "Drehwinkel" die "10.00" (2) ein und drehe eine Kordel nach rechts und die andere duplizierte Kordel nach links. Verdopple nun wieder die beiden Kordeln und setze sie ganz nach hinten unter deinem Ballon.



So sollte dein Ballon jetzt ungefähr aussehen. Wenn du willst kannst du ihn nun noch ausdekorieren mit Sandsäcken oder einer Aufschrift auf deinem Ballon. Deiner Fantasie ist keine Grenzen gesetzt. *gg*



Wenn du den Ballon nun auf einen transparenten Hintergrund abspeichern willst musst du folgendes tun:
Klicke mit der rechten Maus ein Objekt an, gehe auf "Alle Objekte markieren", nochmals rechte Maustaste -> "Als Einzelobjekt einbinden". Nun kannst Du Deinen Ballon auf ein neues transparentes Bild legen und als gif-Datei abspeichern.

Gehe dazu auf "Web" -> "Bildoptimierer" und speichere alles als transparentes gif ab.


So, jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbasteln!

-> Tutorial ausdrucken <-

Diese Seite darf nicht kopiert oder auf anderen Aufstellungsplätzen angebracht werden.
Das Copyright dieses Tutorials liegt bei www.grafikinsel.de.

Das Copyright der Screenshots liegen bei Corel.